Buchenholz gilt als das Kaminholz überhaupt, da es ein schönes Flammenbild und gute Glutentwicklung bei gleichzeitig nahezu keinen Funken(-spritzern) gewährleistet; zudem hat es einen sehr hohen Heizwert. Der Brennwert/Heizwert von Buchenholz wird oft als Referenzwert im Vergleich zu anderen Hölzern verwendet. Viele Menschen mögen den Geruch von brennendem Buchenholz. Buchenholz wird auch zum Räuchern von Lebensmitteln verwendet. Es ist universal einsetzbar, aber leider auch etwas teurer.


Eichenholz ist die erste Wahl bei allen Öfen (Kachelofen, Kaminofen, Werkstattofen), die tatsächlich der Wärmegewinnung dienen. Sein Heizwert ist ähnlich hoch wie der des Buchenholzes, aber es hat eine längere Brenndauer. Es wird für offene Kamine weniger bevorzugt, da es weniger Glut und kein so schönes Flammenbild wie z.B. Buchenholz hat.


Birkenholz wird oft für offene Kamine verwendet, da es im trockenen Zustand kaum Funken verursacht und neben seinem schönen Flammenbild auch für viele Menschen gut riecht. Birke hat - bezogen auf das Volumen - ca. 60% des Heizwertes von Buchenholz (bezogen auf das Gewicht ca. 90%). Birkenholz brennt zügig ab.


Eschenholz hat einen nahezu genauso hohen Brennwert/Heizwert wie Buche, entwickelt jedoch ein noch schöneres Flammenbild. Es ist deswegen ideal für offene Kamine, da es ebenfalls fast keine Funkenspritzer freisetzt. Leider ist Eschenholz in guter Qualität nicht nur ausgesprochen teuer, sondern ungewöhnlich schwer zu spalten und daher selten zu bekommen. Esche gilt als das "edelste" Holz. Es hat einen sehr eigenen Geruch, den die Mehrzahl der Menschen gerne riecht.


Tannenholz brennt wie Fichte, hat aber keine Harzblasen. Es ist das klassische Brennholz des Alpenraums für offene Herdfeuer, heute aber kaum sortenrein zu erhalten.


Es gibt viele weitere Hölzer, die als Brennholz gut geeignet sind. Besonders ungeeignet als Brennholz sind dagegen Pappel oder Weide.

Brennwerttabelle
Baumart Heizwert
je RM/kWh
Heizwert
je kg/kWh
Ersetzt
Heizöl je RM
Ahorn 1900 4,1 147
Birke 1900 4,3 159
Douglasie 1700 4,4 -
Eiche 2100 4,2 166
Erle 1500 4,1 150
Esche 2100 4,2 164
Fichte 1600 4,4 96
Kiefer 1700 4,4 107
Lärche 1700 4,4 -
Pappel 1400 4,2 -
Robinie 2100 4,1 -
Rotbuche 2100 4,2 162
Tanne 1500 4,4 -
Ulme 1900 4,1 -
Weide 1400 4,1 -
Weißbuche 2200 4,2 162